In drei Wochen startet sie, die radKULT(O)UR 2016. Die Strecke steht, die Helfer an der Strecke werden eingewiesen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Städte und Gemeinden – genau wie die der Partner der Veranstaltung – geben jetzt richtig Gas.

Über 50 km Radstrecke ist nicht “mal eben so” zu sichern – schließlich sollen alle Rad fahrenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit gutem und sicheren Gefühl auf der Strecke unterwegs sein.

Und “was los sein” soll ja außerdem. Nicht nur auf dem Rad – auch bei den Pausen – an den Ankerpunkten der Route gibt`s Programm. Das will gut geplant und minutiös vorbereitet werden.

Schließlich sollen alle auf der Strecke herzlich willkommen sein … wie das Foto beweist 😉